Energie

Energiemanagement

Angesichts steigender Energiekosten beschäftigt das Thema Energie eine wachsende Zahl der Unternehmen. Energiekosten senken und damit die eigene Wettbewerbsfähigkeit sichern, einen Beitrag zum Klima- und Umweltschutz leisten, für uns und zukünftige Generationen – all das gewinnt täglich an Bedeutung.
Ein Energiemanagement versetzt ein Unternehmen in die Lage, seine Leistung in Bezug auf Energie kontinuierlich zu analysieren und zu verbessern. Ein Unternehmen muss für ein Energiemanagement anhand des Zyklus „Planen-Machen-Kontrollieren-Handeln“ seine eigene unternehmensinterne Systematik aufbauen. Wir integrieren für Sie das System in Ihre Geschäftsprozesse, machen erste Aufnahme und energetische Bewertung, definieren den Anwendungsbereich sowie Bilanzgrenzen und begleiten Sie über weitere Schritte bis zur Zertifizierung.
Weitere gesetzliche Anreize lassen Sie auch monetär von einem Energiemanagement profitieren.

+ Bereits seit 2013 ist ein Energiemanagementsystem oder ein vereinfachtes alternatives System zur Verbesserung der Energieeffizienz (SpaEfV) eine Voraussetzung für den Anspruch auf die Erstattung der Strom- und Energiesteuer für energieintensive Unternehmen.

+ Erneuerbare Energien werden durch EEG-Umlage finanziert. Diese Umlage kann heute mehr als 30 % der Energiekosten im Unternehmen ausmachen. Eine faire Aufteilung der finanziellen Belastung ist durch einen Ausgleichsmechanismus in EEG vorgesehen. Auch für eine Begrenzung der EEG-Umlage, gemäß der besonderen Ausgleichregelung (BesAR) ist ein Energiemanagementsystem nötig.

+ Mit der Umsetzung des Energiemanagementsystems oder Energieaudits nach DIN 16247 im Vier-Jahre-Zyklus werden auch Pflichtanforderungen des neuen Gesetzes über Energiedienstleistungen und andere Energieeffizienzmaßnahmen (EDL-G) für große Unternehmen und Dienstleister erfüllt.

Sprechen Sie uns an! Wir erstellen für Sie ein Energiemanagement, das zu Ihnen am besten passt!